Berufliche Eingliederung

Beschäftigungsbegleitung und Coaching nach § 16e/i SGB II ("Teilhabe am Arbeitsmarkt")

Sie haben es geschafft und eine geförderte Beschäftigung aufgenommen! Jetzt gilt es, den Berufsalltag zu meistern und auch das ganze "Drumherum" wie Haushalt, Familie, Finanzen etc. Damit dies gut gelingt, bietet Ihnen das Coaching während Ihrer geförderten Beschäftigung eine gute Hilfestellung. Wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Coach - damit es weiter gut läuft!


Geschafft...

...und nun? Sie haben einen wichtigen Schritt für Ihren weiteren Berufs- und Lebensweg getan. Nun gilt es, noch bestehende oder neu auftauchende Stolpersteine aus dem Weg zu räumen. Wir begleiten Sie auf diesem Weg durch unser "beschäftigungsbegleitendes Coaching" im Rahmen des Förderprogramms "Teilhabe am Arbeitsmarkt".

  • Bringen Sie Leben und Arbeit in Einklang!
  • Meistern Sie die täglichen Anforderungen Ihrer Arbeit und bauen Sie Ihre Fähigkeiten aus!
  • Bekommen Sie gemeinsam mit Ihrer Familie den neuen Alltag in den Griff und nehmen Sie am gesellschaftlichen Leben teil!
  • Entwickeln Sie Perspektiven für den Übergang von der geförderten in eine ungeförderte Beschäftigung!
  • Nehmen Sie bei persönlichen Problemen oder Schwierigkeiten am Arbeitsplatz die Unterstützung Ihres Coaches in Anspruch!

Inhalt der Beschäftigungsbegleitung

  • Analyse der eigenen Situation und Neuorganisation der Tagesstruktur aufgrund der Beschäftigung (z. B. Kinderbetreuung, Pflege Angehöriger, Wohnsituation, Mobilität, Zeitmanagement)
  • Ausbau von Schlüsselkompetenzen zur Bewältigung der Arbeitsanforderungen (personale, soziale, methodische Kompetenzen)
  • Netzwerken (Umgang mit Behörden und Leistungsansprüchen, Beratungseinrichtungen, Selbsthilfe)
  • Übergang gestalten (Lebens- und Berufsperspektiven am Ende der geförderten Beschäftigung, Stellenakquise, Selbstvermarktung)

Voraussetzungen

Für die Teilnahme an der Beschäftigungsbegleitung ist ein gefördertes Arbeitsverhältnis nach § 16 e/i SGB II erforderlich. Die Teilnahme wird durch Ihren Bedarfsträger veranlasst.

Zielgruppe

  • Personen, die durch den Bedarfsträger zugewiesen werden, weil sie eine geförderte Beschäftigung nach § 16 e/i SGB II ausüben

Zertifikate
- Teilnahmebescheinigung