Rund um die Ausbildung

Ausbildungsprogramm NRW (AP NRW Herne)

Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt in NRW ist alles andere als entspannt. Nach wie vor stehen nicht genug Stellen für junge Menschen zur Verfügung. Das Land NRW schafft daher über das “Ausbildungsprogramm NRW” jährlich bis zu 1.000 zusätzliche Ausbildungsplätze inkl. Ausbildungsbegleitung. Auch die Betriebe werden durch Zuschüsse gefördert, wenn sie zusätzliche Ausbildungsplätze einrichten.

APNRW ESF RAG


Der Ausbildungsstellenmarkt...

...in Nordrhein-Westfalen ist nach wie vor schwierig für junge Menschen. Dem steuert das Land mit dem durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten "Ausbildungsprogramm NRW" gegen. Bis zu 1.000 zusätzliche Ausbildungsstellen sollen so erreicht werden, wobei "zusätzlich" genau so gemeint ist: Die Betriebe sollen über ihr bisheriges Maß hinaus weitere Ausbildungsplätze einrichten und werden dafür durch finanzielle Zuschüsse belohnt. Dies eröffnet gute Chancen für junge Menschen, endlich ins Berufsleben einzusteigen. Machen Sie mit für eine gute Sache!

Im Rahmen dieses Programms haben wir den Auftrag erhalten, Herner Betriebe zu informieren und für das Programm zu begeistern - und natürlich die jungen Menschen mit diesen Betrieben zusammenzubringen. Stimmt die Chemie zwischen allen Beteiligten, wird der Ausbildungsvertrag geschlossen und die Ausbildung beginnt. Als Extra für die jungen Menschen und die Betriebe wird die Ausbildung durch unsere Fachkräfte bis zu zwei Jahre weiterbegleitet, bei Bedarf auch bis zum Ausbildungsende.

Inhalt

Für Teilnehmer

Im Rahmen des "Ausbildungsprogramms NRW" unterstützen wir Sie

  • bei der Berufswegplanung und -entscheidung,
  • bei der Auswahl eines passenden Ausbildungsbetriebes,
  • bei der Anfertigung Ihrer Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche,
  • beim erfolgreichen Ausbildungsverlauf, z. B. durch Vernetzung mit "ausbildungsbegleitenden Hilfen" und regelmäßigen Beratungsgesprächen.

Für Betriebe

Im Rahmen des "Ausbildungsprogramms NRW" unterstützen wir Sie

  • als Ansprechpartner in Bezug auf Fördermöglichkeiten im "Ausbildungsprogramm NRW", z. B. zur Höhe des Ausbildungszuschusses,
  • bei der Klärung, ob die gemeldete Ausbildungsstelle das Kriterium der "Zusätzlichkeit" erfüllt,
  • im Ausbildungsverlauf als Ansprechpartner, wenn Schwierigkeiten auftreten.

Unser pädagogisches Konzept umfasst zudem die Integration von Auszubildenden aus den Berufsfeldern Lager/Logistik, Büromanagement und Einzelhandel in einer eigenen, zur Unternehmensgruppe gehörenden Berufsschule, dem Wirtschaftskolleg Bochum. Hiermit sind kurze Informationswege zwischen allen an der Ausbildung Beteiligten garantiert.

Voraussetzungen

Die Teilnahme am "Ausbildungsprogramm NRW" wird durch die Jugendberufsagentur veranlasst. Sprechen Sie Ihren Bedarfsträger an!

Zielgruppe

  • Junge Menschen unter 25 Jahren, die bislang Schwierigkeiten hatten einen Ausbildungsplatz zu finden

Zertifikate
- Teilnahmebescheinigung
- Prüfungszeugnis der zuständigen Kammer