Weiterbildung

Linux Engineer (LPIC 2)

Das Modul vermittelt das Wissen und die Fähigkeiten für die Zertifizierung zum "Linux Engineer (LPIC 2)" anhand von Schulungsunterlagen und praktischen Projektarbeiten in unserem IT-Labor. Die vermittelten Inhalte werden am Ende des Moduls im Rahmen der beiden Examen LPI 201 und LPI 202 abgefragt und bewertet.

IT-Experte

Werden Sie zum IT-Experten mit einer Linux Engineer (LPIC 2)-Zertifizierung. Mit der Linux Engineer (LPIC 2)-Zertifizierung belegen Sie ihr Spezialwissen zu Serversystemen unter Linux/Unix – und das weltweit anerkannt!

Inhalt

Modul 1 (LPI 201)

  • Kernel
  • Systemsart
  • Dateisystem
  • Hardware
  • Datei- und Dienstfreigabe
  • Systemverwaltung
  • Skriptsprachen und Automatisierung
  • Problemlösung, Fehlersuche

Modul 2 (LPI 202)

  • Netzwerkkonfiguration
  • Mail und News
  • DNS
  • Webdienste
  • Verwaltung von Netzwerk-Clients
  • Systemsicherheit
  • Fehlerbehebung in Netzwerken

Voraussetzungen

Für die Teilnahme am Modul "Linux Engineer (LPIC 2)-Zertifizierung" ist die Vorlage der Zertifizierung Linux Administrator (LPIC 1) zwingend. Zudem sind gute IT-Kenntnisse im Bereich von Netzwerktechnologien und ‑protokollen von Vorteil. Außerdem sind gute Englischkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe

  • Personen mit abgeschlossener Ausbildung in IT-Berufen, die künftig in der Systemadministration tätig werden und ihre Kenntnisse durch eine anerkannte Zertifizierung belegen wollen
  • Personen mit (Fach-)Hochschulstudium in naturwissenschaftlichen Fächern, die künftig in der Systemadministration tätig werden und ihre Kenntnisse durch eine anerkannte Zertifizierung belegen wollen
  • Personen ohne abgeschlossene Ausbildung / Studienabbrecher*innen, die gute IT-Kenntnisse mitbringen, künftig in der Systemadministration tätig werden und ihre Kenntnisse durch eine anerkannte Zertifizierung belegen wollen


Zertifikate
- Linux Engineer - LPIC2
- Trägerzertifikat

Partner