Weiterbildung

Modul Qualitätsmanagement (mit optionaler Personenzertifizierung DIN ISO/IEC 17024)

Das Modul vermittelt grundlegende Kenntnisse zum Qualitätsmanagement als Vorbereitung auf Führungs- und Managementaufgaben in der Qualitätsentwicklung und -sicherung. Die Inhalte werden am Ende des Moduls in Form einer internen, schriftlichen Abschlussprüfung abgefragt und bewertet. Optional kann die Personenzertifizierung nach DIN ISO/IEC 17024 extern durchgeführt werden.

Inhalt

QM: Grundlagen, Normen, Konzepte

  • Der Qualitätsbegriff
  • Qualitätssicherung & Qualitätsmanagement
  • Die Rolle des QM-Fachpersonals
  • Der Prozessbegriff als Kernbegriff von QM-Arbeit
  • Erfassung und Beschreibung von Prozessen
  • Beurteilung und Verbesserung von Prozessen
  • Relevante Normen und Richtlinien: Die Normengruppe DIN EN ISO 9000

Prinzipien der Qualitätsverbesserung

  • Die Bedeutung von Qualitätsverbesserung für das Unternehmen
  • Der PDCA-Zirkel
  • Ziele setzen und Zielerreichung messen
  • Planung und Durchführung von Untersuchungen, Beobachtungen und Messungen
  • Interpretation der Ergebnisse von Untersuchungen, Beobachtungen und Messungen
  • Enstscheidungen auf der Grundlage interpretierter Daten
  • Maßnahmen und Programme der Qualitätsverbesserung implementieren

Organisation und Dokumentation eines QM-Systems

  • Aufgaben und Stellung des QM-Fachpersonals
  • Grundlegende Vorgehensweise zum Aufbau eines QM-Systems (Festlegung von Geschäfts- und Qualitätspolitik, Ermittlung der Prozesstruktur,Festlegung der Struktur des
    QM- Systems, Projektplanungund Aufgabenverteilung, Festlegung der Dokumentationsstandards,Erstellung von Prozessbeschreibungen, Abstimmungvon Schnittstellen)

Typische Einsatzorte des QM-Systems

  • Ressourcenmanagement (Kompetenzen des Personals; Aus- und Weiterbildung; Infrastruktur; Arbeitsumgebung)
  • Lieferanten und Unterauftragnehmer (Auswahl, Bewertung, Vereinbarungen und Partnerschaften)
  • Entwicklungsprozesse
  • Produktionsprozesse
  • Dienstleistungsprozesse
  • Produktüberwachung
  • Messung der Kundenzufriedenheit

Auditieren und Bewerten

  • Audittypologie: Produktaudit, Prozessaudit, Systemaudit
  • Grundsätze der Auditierung
  • Vorgehensweisen bei der Audititerung: Auditplanung, Audit vorbereitung, Auditdurchführung, Auditdokumentation, Auditnachbereitung
  • Folgemaßnahmen: Auditwiederholung, Überwachung, Korrekturmaßnahmen

Lenkung von Fehlern

  • Identifikation fehlerhafter Produkte/Dienstleistungen
  • Dokumentation von Fehlern
  • Fehlerbewertung, Ursachenanalyse, Korrektur-und Vorbeugemaßnahmen

Prüfungsvorbereitung und Prüfung

  • Wiederholung der Kursinhalte
  • Schriftliche / ggf. mündliche Prüfung (60 min.)

Zielgruppe

  • Akademiker*innen jeder Fakultät mit beruflicher Perspektive im Qualitätsmanagement
  • Fach- und Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen mit beruflicher Perspektive im Qualitätsmanagement

Dieses Kursangebot ist auch Bestandteil des
KKC - Kaufmännisches KompetenzCenter

Zertifikate
- Trägerzertifikat
- Personenzertifizierung nach DIN ISO/IEC 17024 (optional)