Weiterbildung

SAP®-Beraterzertifizierung Certified Application Associate: Procurement

Das Modul umfasst die Kurse SCM500, SCM510, SCM515, SCM520, SCM525 und SCM550. Die Vermittlung der Modulinhalte erfolgt theoretisch und praktisch am Live-System mit Anwenderfallstudien und Original SAP®-Schulungsunterlagen. Die vermittelten Inhalte werden am Ende des Moduls im Rahmen der SAP®-Beraterprüfung "Certified Application Associate: Procurement" abgefragt und bewertet.

Inhalt

SAP®-Kurse

SCM500 – Prozesse der Fremdbeschaffung
SCM510 – Bestandsführung und Inventur
SCM515 – Logistik-Rechnungsprüfung
SCM520 – Einkauf
SCM525 – Verbrauchsgesteuerte Disposition
SCM550 – Customizing in der Materialwirtschaft

Lernziele

  • Einführung in die Rechnungsprüfung
  • Grundlagen der Beschaffung
  • Stammdaten (Material, Lieferant, Einkaufsinfosatz)
  • Beschaffungsprozess für Lagermaterial
  • Beschaffungsprozess für Verbrauchsmaterialien
  • Beschaffungsprozess für externe Dienstleistungen
  • Automatisierter Beschaffungsprozess
  • Auswertungen in der Materialwirtschaft (Überblick)
  • Ausblick: Portalrolle für Einkäufer und Self-Service Procurement
  • Wareneingänge
  • Umlagerungen/Umbuchungen
  • Warenausgänge
  • Reservierungen
  • Sonderbeschaffungsformen (Lohnbearbeitung, Konsignation, Pipeline)
  • Sonderformen der Bestandsbewertung (getrennte Bewertung, unbewertetes Material)
  • Inventur und spezielle Inventurverfahren (Cycle Counting und Stichprobeninventur in SAP)
  • Reporting in der Bestandsführung
  • Customizing-Einstellungen für Bestandsführung und Inventur
  • Rechnungserfassung und Vorerfassung
  • Steuern, Skonto und Fremdwährung
  • Rechnungen zu kontierten Bestellungen
  • Abweichungen mit und ohne Positionsbezug, Sperrgründe
  • Rechnungskürzung, Freigabe gesperrter Rechnungen
  • Bezugsnebenkosten
  • Nachträgliche Be- und Entlastungen
  • Gutschriften und Storno
  • Rechnungsprüfung im Hintergrund
  • Automatisierte Verarbeitung
  • WE/RE-Verrechnungskontenpflege
  • Customizing für die Rechnungsprüfung
  • Stammdaten für die Einkaufsabwicklung
  • Bezugsquellen: Infosätze, Kontrakte und Lieferpläne
  • Bezugsquellenfindung
  • Einkaufsoptimierung
  • Spezielle Beschaffungsprozesse (Rechnungsplan, Lohnbearbeitung, HTN- Abwicklung)
  • Belegfreigabeverfahren
  • Lieferantenbeurteilung
  • Customizing (Partnerfindung, Belegarten, Benutzerparameter)
  • Integrative Szenarien in SAP ERP 6.0
  • Stammdaten
  • Planungsdurchführung und -auswertung
  • Losgrößenrechnung
  • Prognose in der verbrauchsgesteuerten Disposition
  • Bezugsquellenfindung in der Disposition
  • Dispositionsbereiche und Lagerortdisposition
  • Überblick über das Arbeiten mit dem Einführungsleitfaden
  • Allgemeine Einstellungen im SAP System
  • Einrichten der Organisationsebenen der Materialwirtschaft
  • Einstellungen zu den Stammdaten der Materialwirtschaft
  • Einstellungen zur Bewertung und Kontierung, insbesondere zur automatischen Kontenfindung
  • Spezielle Einstellungen für den Einkauf (Belegarten, Übernahme und Ausgabe von Langtexten, Nachrichtenfindung)
  • Spezielle Einstellungen zur Bestandsführung (Einrichten einer neuen Bewegungsart, Nachrichtenfindung)

Voraussetzungen

Für das Modul sind sehr gute kaufmännische Kenntnisse aus der Beschaffung / Logistik und gute Kenntnisse in der PC-Nutzung von Windows sowie Office-Anwendungen von Vorteil. Überdies ist der Nachweis der SAP®-Anwenderzertifizierung "Foundation Level (Systembedienung)" erforderlich.

Zielgruppe

  • Personen mit qualifizierter kaufmännischer Ausbildung, die künftig als Spezialisten und Berater für Beschaffung und Logistik mit SAP® tätig sein wollen
  • Akademiker*innen, Fach- und Führungskräfte aus kaufmännischen Fakultäten, die künftig als Spezialisten und Berater für Beschaffung und Logistik mit SAP® tätig sein wollen

Zertifikate
- Trägerzertifikat
- SAP Certified Application Associate - Procurement

Partner