Umschulung

Umschulung Fachinformatiker*in - Fachrichtung Anwendungsentwicklung (IHK)

Die Umschulung "Fachinformatiker*in - Anwendungsentwicklung" vermittelt die berufstypischen Kenntnisse und Fertigkeiten und bereitet praxisgerecht auf die Anforderungen in der IT-Branche vor. Die Umschulung endet mit der Berufsabschlussprüfung vor der IHK Mittleres Ruhrgebiet und umfasst einschlägige Produktzertifizierungen. Starten Sie mit uns in Richtung "Digitale Zukunft"!

IT-Fachkraft

Die rasant voranschreitende Digitalisierung ist nicht mehr nur auf IT-affine Berufsfelder beschränkt. Unabhängig vom Geschäftsbereich gilt: Kein moderner Wirtschaftsbetrieb bleibt ohne Digitalisierungsprozesse bestehen. Bringen Sie die Digitalisierung voran, denn als ausgebildete/r Fachinformatiker*in, Fachrichtung Anwendungsentwicklung, realisieren Sie kundenspezifische Softwarelösungen. Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach Fachkräften wächst seit Jahren - Nutzen Sie Ihre Chance!

Inhalt

Dem Berufsbild entsprechend werden sowohl die Handlungsfelder des Ausbildungsrahmenplans als auch die Lernfelder aus dem Lehrplan des Ministeriums für Schule und Weiterbildung miteinander verschränkt in Theorie und Praxis vermittelt. Unsere Ausbilder*innen achten dabei stets auf die Förderung und Entwicklung ihrer beruflichen Handlungskompetenz und führen eine passgenaue Prüfungsvorbereitung durch. Die Lernfelder der Umschulung zum/r Fachinformatiker*in, Fachrichtung Anwendungsentwicklung, sind im Detail:

  • Der Betrieb und sein Umfeld
  • Geschäfts- und Leistungsprozesse, Rechnungswesen und Controlling
  • Informationsquellen und Arbeitsmethoden
  • Einfache und vernetzte IT-Systeme
  • Öffentliche Netze, Dienste
  • Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen
  • Betreuen von Systemlösungen
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Fachliches Englisch

Produktzertifizierungen

Innerhalb der praktischen Vermittlung der Lernfelder legen Sie relevante produktspezifische Zertifizierung von Microsoft, Zend PHP und Linux wie folgt ab:

  • Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA) - Developer
  • Microsoft Certified Solutions Developer (MCSD)
  • Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA) - SQL
  • Zend Certified PHP Engineer
  • Linux Administrator (LPIC 1)

Betriebliche Praktika

Bestandteil der Umschulung sind betriebliche Phasen im Umfang von 924 Zeitstunden mit betriebsüblichen Arbeitszeiten. Die Praktika starten nach einer Einführungsphase und werden bis zur intensiven Prüfungsvorbereitung in enger Abstimmung mit dem Betrieb (3 Tage Praktikum / 2 Tage Bildungsinstitut pro Woche) durchgeführt. Auch für Ihre Projektarbeit im Rahmen der Prüfungsphase sind Sie eng in Kontakt mit Ihrem Praktikumsbetrieb.

Prüfung

Die Berufsabschlussprüfung wird von der IHK Mittleres Ruhrgebiet abgenommen und richtet sich nach der Prüfungsordnung für den Ausbildungsberuf "Fachinformatiker*in, Fachrichtung Anwendungsentwicklung".

Ihr Vorteil

Sowohl in den Schulungsräumen als auch in unserem IT-Labor erwartet Sie eine Top-Ausstattung in angenehmer Atmosphäre. Sie arbeiten mit kompetenten, erfahrenen und didaktisch versierten Ausbilder*innen zusammen, die Sie nicht nur im Hinblick auf eine gelungene Umschulung, sondern dank hervorragender Betriebskontakte in der Region auch beim anschließenden Übergang in Beschäftigung intensiv unterstützen.

Bei erfolgreichem Abschluss erwartet Sie zudem eine Prämie Ihres Kostenträgers! Seit dem 1. August 2016 können Sie bei einer Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit eine Weiterbildungsprämie erhalten. Beim Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie 1.500 € von Ihrem Kostenträger. Fragen Sie nach, es lohnt sich!

Zielgruppe

Die Umschulung zum/r Fachinformatiker*in, Fachrichtung Anwendungsentwicklung, ist geeignet für

  • Studienabbrecher*innen aller Fakultäten, die IT-affin sind und über ein gutes technisches Verständnis und grundlegende Englischkenntnisse verfügen
  • Rehabilitand*innen
  • Personen mit Berufsabschluss, die im erlernten Beruf nicht mehr arbeiten können, IT-affin sind und über ein gutes technisches Verständnis und grundlegende Englischkenntnisse verfügen
  • Personen ohne Berufsabschluss mit FOR oder höher, die IT-affin sind und über ein gutes technisches Verständnis und grundlegende Englischkenntnisse verfügen

Zertifikate
- Microsoft Certified Solutions Associate - MCSA
- Microsoft Certified Solutions Developer - MCSD
- Linux Administrator - LPIC1
- Gesellenbrief IHK
- Trägerzertifikat