Weiterbildung

Gefahrstoffe und Umweltschutz - ADR Basis und Tank (IHK)

Das Modul schult den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen und Umweltschutz. Die erlernten Kenntnisse werden zum Ende des Moduls in Form einer Abschlussprüfung vor der IHK umgesetzt und mit dem Gefahrgutbeauftragten-Schein bestätigt.


Inhalt

Umgang mit Gefahrstoffen und -gütern

  • Kennzeichnungspflicht und Ermittlungspflicht
  • organisatorische Schutzmaßnahmen
  • hygienische Maßnahmen und Überwachungspflicht
  • ordnungsgemäße Verwertung und Beseitigung von Abfällen
  • allgemeine Vorschriften Gefahrguttransport
  • allgemeine Gefahreigenschaften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließungen und Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen

Gefahrgutfahrer-Erstschulung: Basiskurs ADR-Prüfung

  • allgemeine Vorschriften und Gefahreigenschaften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließungen und Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung mit Übung zur Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung am Fahrzeug über 3,5 t
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen mit praktischer Feuerlöschübung
  • Erfolgskontrolle

Gefahrgutfahrer-Erstschulung: Aufbaukurs Tank

Klasse 1 (Sprengstoffe und Gegenstände, die Sprengstoffe enthalten) und Klasse 7 (Radioaktive Stoffe)

  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten, Umschließungen und Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
  • Erfolgskontrolle

Voraussetzungen

Für die Teilnahme sind der Nachweis über die gesundheitliche Eignung für das Führen von Flurförderzeugen (G25) sowie eine gute körperliche Belastbarkeit erforderlich. Die sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist zwingend.

Zielgruppe

  • Personen mit und ohne Berufsausbildung/Berufserfahrung in der Lagerlogistik, die für ihre künftige Tätigkeit in der Lagerlogistik Fachkenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen nachweisen müssen
  • angehende Gefahrstoff-Fahrer

Zertifikate
- Zertifikat der IHK Mittleres Ruhrgebiet
- Trägerzertifikat