Umschulung

Umschulung Fachlagerist*in (IHK)

Die Umschulung "Fachlagerist*in" vermittelt die berufstypischen Kenntnisse und Fertigkeiten und bereitet praxisgerecht auf die Anforderungen im Unternehmen vor. Die Umschulung endet mit der Berufsabschlussprüfung vor der IHK Mittleres Ruhrgebiet und umfasst Flurförderscheine, den ADR-Schein Basis sowie zusätzlich eine Anwenderzertifizierung in SAP®. Starten Sie mit uns in Richtung Zukunft!


Lager-Fachkraft

Die Logistik ist zu einem Schlüsselfaktor in der gesamten Wirtschaft geworden und in allen Wirtschaftszweigen ist ein integrales Logistikmanagement sowie spezifisches Logistik Know-how erforderlich. Demzufolge steigen die Anforderungen an Mitarbeiter*innen im Logistikbereich, die administrative, planerische und dispositive Aufgaben ausführen. Der Bedarf an ausgebildeten Lager-Profis in allen Wirtschaftszweigen steigt und stellt damit ein wachsendes Beschäftigungspotential - auch für Sie! Unsere Umschulung stattet Sie mit allen Fähigkeiten aus, die Sie zur Bewältigung Ihrer vielschichtigen Aufgaben benötigen.

Inhalt

Dem Berufsbild entsprechend werden sowohl die Handlungsfelder des Ausbildungsrahmenplans als auch die Lernfelder aus dem Lehrplan des Ministeriums für Schule und Weiterbildung miteinander verschränkt in Theorie und Praxis vermittelt. Unsere Ausbilder*innen achten dabei stets auf die Förderung und Entwicklung ihrer beruflichen Handlungskompetenz und führen eine passgenaue Prüfungsvorbereitung durch. Die Lernfelder der Umschulung zum/r Fachlagerist*in sind im Detail:

  • Einsatz von Arbeitsmitteln, insbesondere zum innerbetrieblichen Transport und zum Verpacken und Sichern von Gütern
  • Wareneingang: Güterannahme, -kontrolle und -lagerung, Überprüfung von Frachtpapieren
  • Kommissionieren: (innerbetriebliche) Anfahrt von Lagerplätzen, Zusammenstellung und Verpackung von Waren
  • Warenausgang: Vorbereitung zum außerbetrieblichen Transport (Beladen von Lkw etc.); Überprüfung der Frachtpapiere Ladesicherung inkl. ADR-Schein
  • Lagerwirtschaftliche Prozesse
  • Betriebliche Güterbewegungen (inkl. ADR-Schein)
  • Wirtschafts- und Betriebslehre
  • Englisch in der Lagerwirtschaft
  • Datenverarbeitung (Office, Warenwirtschaft, SAP®)
  • Betriebsorganisation
  • Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz bei der Arbeit
  • Führerscheine: Frontmaststapler, Schubmaststapler, Deichsel-Stapler (Hochhub Mitfahrer), Hochkommissionierer und e-Ameise

Bei guten Leistungen können Sie die Umschulung zum/r Fachlagerist*in verlängern und am Aufbaumodul für die Abschlussprüfung "Fachkraft für Lagerlogistik" teilnehmen. Beide Ausbildungsberufe sind stark nachgefragt.

Betriebliche Praktika

Bestandteil der Umschulung sind betriebliche Phasen im Umfang von 462 Zeitstunden mit betriebsüblichen Arbeitszeiten. Die Praktika starten nach einer Einführungsphase und werden bis zur intensiven Prüfungsvorbereitung in enger Abstimmung mit dem Betrieb (3 Tage Praktikum / 2 Tage Bildungsinstitut pro Woche) durchgeführt.

Prüfung

Die Berufsabschlussprüfung wird von der IHK Mittleres Ruhrgebiet abgenommen und richtet sich nach der Prüfungsordnung für den Ausbildungsberuf "Fachlagerist*in" bzw. bei Teilnahme auf Aufbaumodul nach der Prüfungsordnung für den Ausbildungsberuf "Fachkraft für Lagerlogistik".

Ihr Vorteil

Sowohl in den Theorie- als auch EDV-Räumen erwartet Sie eine Top-Ausstattung in angenehmer Atmosphäre. Zudem erwartet sie ein top-modernes Übungslager mit einer Fläche von 2.800 m2, das im Hinblick auf Größe und Ausstattung in Bochum seinesgleichen sucht. Hier können alle lagerrelevanten Arbeitsgänge realistisch abgebildet werden: vom Wareneingang zur Einlagerung, vom Kommissionieren über die Packstation und Sicherheitsprüfung bis hin zum Warenausgang, mit Frachtpapieren verbrieft und unter Verwendung einfacher sowie technisch komplexer Arbeitsgeräte – dies steht alles bereit, um Sie zum fachgerechten Umgang damit anzuleiten. Unser Übungslager bietet Hochregale und einen umfangreichen Fuhrpark an Flurförderzeugen:

  • Frontmaststapler
  • Schubmaststapler
  • Schnellläufer
  • Hochkommissionierer
  • Routenzug (Schlepper) mit Anhängern
  • Deichselstapler (Hochhub-Mitfahrer)
  • Routenzug / Schlepper mit Industrieanhängern
  • E-Ameise

Sie arbeiten mit kompetenten, erfahrenen und didaktisch versierten Ausbilder*innen zusammen, die Sie nicht nur im Hinblick auf eine gelungene Prüfungsvorbereitung, sondern dank hervorragender Betriebskontakte in der Region auch beim anschließenden Übergang in Beschäftigung intensiv unterstützen.

Bei erfolgreichem Abschluss erwartet Sie zudem eine Prämie Ihres Kostenträgers! Seit dem 1. August 2016 können Sie bei einer Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit eine Weiterbildungsprämie erhalten. Beim Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie 1.500 € von Ihrem Kostenträger. Fragen Sie nach, es lohnt sich!

Zielgruppe

Die Umschulung zum/r Fachlagerist*in ist geeignet für

  • Personen ohne Berufsabschluss, die körperlich belastbar sind und künftig in der Logistik arbeiten wollen
  • Personen mit Berufsabschluss, die im erlernten Beruf nicht mehr arbeiten können, körperlich belastbar sind und künftig in der Logistik arbeiten wollen
  • Rehabilitand*innen
  • Studienabbrecher*innen aller Fakultäten

Zertifikate
- SAP®-Anwenderzertifikat - Foundation Level (SAP®-Grundlagen)
- Gesellenbrief IHK
- Trägerzertifikat
- Fahrerlaubnis für entsprechendes Flurfördermittel
- ADR-Schein Basis

Partner